Online-Reiseführer Algarve   Allg. Infos   © Bunge-Kersten und Bunge
Klima

Klima der Algarve


Wetter aktuell




^

Klima der Algarve
Allgemeine Ausführungen


Dank des ausgeglichenen Klimas kann von Mai bis Anfang November gebadet werden, wobei man berücksichtigen muß, das das Wasser des an der Westküste oft stürmischen Atlantiks kühler als das Wasser des Mittelmeeres ist.

Die Lufttemperatur und die Sonnenscheindauer sowie die Zahl der Regentage dagegen sind vergleichbar mit dem Klima in Nordafrika. Die Gebirge im Norden und Nordwesten (insbesondere das Monchiquegebirge) stellen eine Wetterscheide dar und schützen vor kalten Winden, das Wasser des Atlantiks sorgt für Ausgeglichenheit. Die Durchschnittstemperatur beträgt 17°C, die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 50% und 75%. Im Winter (Dezember, Januar, Februar) sinkt die Temperatur selten unter 10°C ab, im trockenen und heißen Sommer werden die hohen Temperaturen - der heißeste Monat ist der August - durch einen ständig wehenden leichten Wind auch für Nordeuropäer erträglich.

Suchen Sie sich doch die für Sie angenehmste Reisezeit anhand der im nächsten Kapitel veröffentlichten Klimatebellen selbst aus!

^


Luft- und Wassertemperaturen



Der nachfolgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Tiefst- und Höchsttemperaturen der Luft sowie die durchschnittliche Wassertemperatur entnehmen.
Sie sehen, daß die Temperatur des Atlanktiks der Lufttemperatur "hinterherhinkt". So ist das Wasser im Oktober noch so warm wie im Juli und in etwa gleich warm wie die Luft. Sie können im Regelfall daher bis Mitte November im Atlantik baden.

Wer Sonne pur und Badefreuden bevorzugt, sollte für eine Reise die Monate Juli , August und September bevorzugen, wobei es wegen der Meeresnähe auch in diesen Monaten abends kühl werden kann.

Der Monat August ist der heißeste Monat an der Algarve - Spitzenwerte von über30 Grad Celsius tagsüber und Werte um die 25 Grad nachts sind die Regel.
In den Wintermonaten ist es zwar nicht kalt, aber wegen der erhöhten Niederschlagsmengen feucht. Wenn irgend möglich empfiehlt es sich deshalb, im Winter ein Urlaubsquartier mit Heizung zu wählen.
Januar und Februar bescheren den Urlaubern an der Algarve nicht selten "norddeutsches Sommerwetter" mit Temperaturen um die 17 - 20 Grad und längeren trockenen Perioden.

^


Niederschlagsmengen



Der nachfolgenden Tabelle können Sie die durchschnittlichen Niederschlagsmengen entnehmen.

Niederschlagsmenge in mm


Der Regen ist ein Segen für die Natur, die Landwirtschaft und die Wasserbevorratung in den Stauseen der Algarve. Die Niederschläge im Winter machen die Serra de Monchique zu einem grünen Paradies. Das Regenwasser sammelt sich hier in zahlreichen Bächen . Es ist genug Feuchtigkeit vorhanden, um subtropische Wälder mit Eukalyptus, Korkeichen, Kastanien-und Ölbäumen, Kiefer, Fichte und Steineiche wachsen zu lassen. Sie finden dort aber auch Johannisbrot und Obstbäume, den Erdbeerbaum, Mimosen, Zistrosen, Lavendel und andere blühende Büsche und Blumen in Hülle und Fülle.
In den Tälern findet man Feigen und Olivenbäume, Orangenplantagen, Zitrusbäume und Mandelbäume. Die berühmte Mandelbaumblüte überzieht das Land im Januar/ Februar mit einem Meer von rosa und weißen Blüten.

Galten bislang die Monate Januar und März als die regenreichsten Monate, so ist in den letzten Jahren festzustellen, daß sich die Regenzeit in den Monat April zu verlagern scheint. Heftige Regengüsse und Dauerregen haben so im April 2000 die Saison schon beeinträchtigt und das Osterfest sprichwörtlich "verhagelt".
In den Monaten Juli und August regnet es so gut wie gar nicht; Sie haben dann nahezu eine "Schönwettergarantie". Trotzdem kann es auch in diesen Monaten geschehen, daß sich morgens unvermutet vom Atlantik her eine Nebelbank über das Land schiebt, die sich dann jedoch in den nächsten 1 - 2 Stunden wieder in der Sonne verflüchtigt.

^


Der Winter an der Algarve



Der Winter an der Algarve (Dezember , Januar und Februar) kann schöner sein als als ein schlechter Sommer in der Heimat. Vor allem die Monate Januar und Februar warten mit vielen Sonnentagen und längeren Trockenperioden auf.
Im Regelfall sinkt die Temparatur nachts kaum unter 7 Grad - am frühen Nachmittag können dann Höchsttemperaturen von 17 bis 20 Grad erreicht werden. Es kommt natürlich auch einmal vor, dass am frühen Morgen die Frostgrenze erreicht wird und sich in tieferen Gebieten tatsächlich Rauhreif bildet. Mit Eisglätte auf den Straßen müssen Sie jedoch nicht rechnen!

Wir haben es jedoch einmal Anfang Februar in der Nähe von Ferragudo erlebt, daß ein Hagelschauer die Landschaft innerhalb weniger Minuten in eine weiße Winterlandschaft verwandelte und die Straßen für ca 15 Minuten unpassierbar machte. Zur gleichen Zeit verwöhnte hingegen im wenige Kilometer entfernten Carvoeiro die Sonne einige "Sonnenanbeter" am Dorfstrand.

Das Problem an der Algarve im Winter stellt weniger der Regen oder ein Temperatureinbruch dar, sondern besteht mehr in dem zum Teil hohen Temperaturuntschied zwischen Tag und Nacht und den damit verbundenen Feuchtigkeitsproblemen in Ihrem Hotelzimmer oder Ihrer Ferienwohnung. Die Häuser sind nicht so massiv und isoliert gebaut wie in Nordeuropa (dazu besteht grundsätzlich wegen des warem Klimas auch keine Notwendigkeit!), die leichte Bauweise führt jedoch bei hohen Temperaturunterschieden zwischen Tag/Nacht sowie innen/außen zu allseits bekannten Feuchtigkeits- und Kondenswasserproblemen an den "Kältebrücken" in Ecken, hinter Schränken, in Badezimmern und Küchen.
Da hilft nur Heizen und Lüften und nachmals Lüften - versuchen Sie die Innenraumfeuchte möglichst gering zu halten. Oder Sie leben im Winter so wie viele einfache Portugiesen - Pullover an, Fenster und Türen tagsüber auf, damit drinnen und draußen die gleichen Temperaturen herrschen und sich so kein Kondensat an den Wänden niederschlagen kann.
Aber wer möchte schon so seinen Urlaub verbringen? Keine Sorge - Hotelzimmer und gute Appartments werden ausreichend beheizt; in Ferienwohnungen oder Ferienvillen werfen Sie den Kamin an und heizen notfalls zusätzlich per Elektroheizung.

^


Unwetter



Unwetter gibt es überall auf der Welt - also auch an der Algarve. Hier aber doch relativ selten - dank des ausgeglichenen Atlantikklimas.

Ein oder zweimal im Jahr kann es schon mal heftig stürmen - so geschehen z.B. Silvester 1998 mit Windgeschwindigkeiten so um die 120 km/h - entwurzelte Bäume, umgeknickte Strommasten, Stromausfall über Stunden, Sperrung des Flughafens in Faro.
1997 im Spätherbst heftigste Regenfälle - vor allem in der nördlichen Algarve und im Alentejo - mit Überschwemmungen, Schlammlawinen in den Straßen (so z.B. in Monchique) und Überflutungen ganzer Stadtteile (z.B. in Silves, oder Portimão).
Bleibt nur noch von Erdbeben zu reden; kleinere Erdbeben passieren mehrmals wöchentlich südlich der Küste im Atlantik und vor allem in Richtung der Azoren. Sie richten jedoch keine Schäden an und sind im Regelfall auch nicht zu spüren, wenngleich sie sorgsam gemessen und registriert werden. Das letzte große Erdbeben hat im Jahre 1755 nicht nur Lissabon sondern auch alle Städte der Algarve zerstört oder zumindestens schwer beschädigt. Sie finden daher an der Algarve kaum Bausubstanz - Kirchen und Denkmäler eingeschlossen - die älter als 245 Jahre ist.
Keine Angst vor Erdbeben an der Algarve - die moderne Bausubstanz gilt als erdbebensicher.

Übrigens - über die Erdbebentätigkeit in Portugal können Sie sich auf folgender website informieren
http://www.meteo.pt/sismologia/sismos.html

Satellitenanimation

^

Wetter aktuell
Allgemeine Ausführungen




Das aktuelle Wetter und Wettervoraussagen - weniger ein Thema für den Langzeiturlauber an der Algarve, der abends schon das Wetter vom nächsten Tag "riecht" und der auch aus Erfahrung weiß, daß morgens um 8.00 Uhr ein grau verhangener Himmel sich spätestens in 2 - 3 Stunden wieder aufgehellt hat, sondern sicherlich mehr ein Thema für den Algarvefreund, dessen Urlaub kurz bevorsteht.

Nachfolgend wollen wir Ihnen einen kleinen Überblick verschaffen über im Internet abrufbare Wetterprognosen, über Satelitenanimationen und Wetter-webcams.

^


Wettervorhersagen



http://www.meteo.pt/obs.html aktuelles Wetter in Portugal - Met.Institut von Portugal
http://www.meteo.pt/prevcont3d.html 3 - Tages - Prognoses des Met.Instituts von Portugal
http://de.weather.com/weather/local/
POXX0013?x=10&y=20
hervorragend gestaltetet 10 - Tages - Prognose (ob die wohl "hinhaut?") von wetter123.com
http://www.wetter.de/portugal/wetter-faro-181512313.html rein graf. 3 - Tages - Prognose von wetter.de
http://europe.cnn.com/WEATHER/eu/
Portugal/FaroLPFR.html
Wettervorhersage für Faro - CNN
http://www.meteo.pt/extremos.html
FaroPortugal.html
Temp. und Niederschläge am gestrigen Tag - Met.Institut von Portugal



^


Satellitenbilder



http://www.cnn.com/WEATHER/
accu.data/eursat.gif
Sat.-animation Europa (CNN)
http://www.meteo.pt/sat_atl.html Sat.-animation (Instituto de Met. Portugal)
http://www.meteo.fr/meteonet/
temps/monde/espagne/prev/
moprev.htm#
Meteo France (farb. Sat.-bild)



^


Wetter - webcams



http://www.carvoeiro.com/
weather.html

©steen jakobsen
stündlich erneuertes Bild vom "Dorfplatz" in Carvoeiro mit örtl. Wetterinformationen
http://www.quinta-azul.de/webcam.html
©Thomas Elste
ca alle 2 Stunden erneuerte Bilder und aktuelle Wetterdaten (professionell gemacht!) von der Quinta Azul / Odeceixe (Westküste)
http://www.algarve-
luzbay.com/webcam/
cam_page.html

©algarve-luzbay.com
beachcam in Praia da Luz, stündlich erneuert



^


Linksammlung zum Wetter



Wir leiten Sie hier weiter zu unserer umfangreichen Linksammlung >>>
Wetterlinks




^


www.algarve-reisen.com - Impressum - e-mail
Allgemeine Infos
Land & Leute
Sprache
Nationalflagge
Nationalhymne
Klima, Wetter
Pflanzen
Tiere
Geschichte
Feiertage/Feste
Märkte
Kinder+Algarve
Hunde+Algarve
shoppingcenter
Verkehr/Reisen
Sicherheit
Unterkünfte
Campingplätze
Geld
Essen
Freizeitcenter
Portugalforum
Sonstiges
- Apotheke
- Arzt/Zahnarzt
- Dipl.Vertret.
- Einkauf
- Fado
- Feuerwehr
- Krankenhaus
- Notruf 112
- Öffn.-zeiten
- Polizei
- Porto
- Stierkampf
- El. Spannung
- Telefon
- Tiere/Tierarzt
- Uhrzeit
- Zeitungen
- Zoll